Hamburg
last update: 02.10.2017

Unsere Route

Our journey to South America, South Africa and Oman – 9 weeks, 8 countries, 4 continents

Spanien Flagge
FIRST WEEK ab 21.12.2017: von Hamburg über Valencia nach Santiago de Chile
Am 21.12.2017 geht’s los. Mit vollgepackten Rucksäcken und super viel Vorfreude starten wir mit Ryanair Flug FR1151 von Hamburg nach Valencia. Hier verbringen wir 2 Tage bevor es am 23.12. mit dem Zug nach Madrid geht. Kurz vor Mitternacht startet dann unser LAN Flieger über den Atlantik nach Santiago de Chile, wo wir dieses Jahr Weihnachten verbringen werden. Voller Aufregung werden wir dann unseren Mietwagen Suzuki Altiplano 4×4 mit Dachzelt entgegennehmen – unser Schlafzimmer für die nächsten 4 Wochen.
Argentinien Flagge
SECOND WEEK ab 26.12.2017: Der Aconcagua und die Nationalparks um Mendoza
Am 26.12. verlassen wir über die Ruta 60 Chile und passieren auf dem Uspallata Pass die Grenze zu Argentinien, bevor es dann über Mendoza weiter in den Osten geht. Hier stehen unsere ersten Wanderungen auf dem Plan: Aconcagua und Sierra de las Quijada. Silvester werden wir dieses Jahr vermutlich mal ganz anders verbringen – irgendwo unter dem Sternenhimmel in der Natur in der Nähe der Kleinstadt San Jose de Jachal (vielleicht mit einem Piccolo in unserem Dachzelt).
Argentinien Flagge
THIRD WEEK ab 04.01.2018: von den Nationalparks in Nord-Argentinien nach San Pedro
In der dritten Woche unserer 9 wöchigen Reise wollen wir voller Tatendrang unsere Wanderschuhe zuschnüren und einige Nationalparks im Norden Argentiniens erkunden: Talampaya, Ischigualasto, Quebrada de Cafayate, Quebrada de las Flechas und Valles Calchaquies. Dann geht es für uns weiter über Salta und Purmamarca zurück nach Chile. Über die Salar de Atacama fahren wir nach San Pedro, wo wir bereits 2014 waren.
Chile Flagge
FOURTH WEEK ab 11.01.2018: von der Atacama-Wüste zurück nach Santiago de Chile
In der vierten Woche planen wir in Chile wieder Richtung Süden zu fahren, um in Santiago unseren Mietwagen hoffentlich unversehrt abzugeben und die Weiterreise per Flugzeug anzutreten. Über Antofogasta, Pan de Azur und Copiapo geht es zunächst in den Nationalpark Nevado Tres Cruces, bevor wir uns über La Serena dem Ende unserer 4 wöchigen Rundtour mit dem Geländewagen nähern.
Uruguay Flagge
FIFTH WEEK ab 19.01.2018: Buenoes Aires und mit der Fähre nach Uruguay
Am 19.01.2018 fliegen wir von Santiago de Chile nach Buenos Aires, wo wir uns dann nach 4 Wochen Schlafsack, Dachzelt und Gaskocher-Essen entspannt in ein Hotelzimmer-Bett fallen lassen können. Mit der Fähre reisen wir weiter nach Uruguay, um uns Montevideo und Colonia anzuschauen.
Brasilien Flagge
SIXTH WEEK ab 25.01.2018: Iguazu Wasserfälle und Rio de Janeiro
Jetzt stehen die Iguazu Wasserfälle auf dem Plan, die wir uns von der argentinischen und brasilianischen Seite anschauen wollen. Und vielleicht haben wir auch noch Zeit, um einen kurzen Abstecher nach Paraguay zu machen und den nächsten Stempel in unseren Reisepässen zu sammeln. Dann fliegen wir weiter nach Rio de Janeiro, wo wir unsere Nummer 47 der UNESCO Weltwunder anschauen können – die Christus Statue.
Südafrika Flagge
SEVENTH WEEK ab 01.02.2018: Safari im Krüger Nationalpark
Damit wir nun auch noch einen weiteren Kontinent auf unserer kleinen Weltreise sammeln können, fliegen wir nach Johannesburg nach Südafrika. In völlig anderer Kultur und Umgebung angekommen, geht es mit dem nächsten Mietwagen weiter über den Blyde River Canyon in den Krüger Nationalpark. Hier können wir 6 Tage auf Löwen-, Nilpferd-, Geparden- und Elefanten-Safari gehen und uns ganz den wilden Tieren widmen.
Swasiland Flagge
EIGHTH WEEK ab 08.02.2018: Durch das Swasiland zurück nach Johannesburg
Die achte Woche führt uns ins Swaziland. Auch hier gehen wir im Hlane Nationalpark und Mlilwane Wildlife Sanctuary auf Tiersuche. Am 12.02. fliegen wir von Johannesburg nach Muscat in den Oman, um mit dem vierten Kontinent und dem neunten Land unsere kleine Weltreise abzuschließen.
Chile Flagge
NINTH WEEK ab 14.02.2018: Mit dem Mietwagen durch den Oman
Die neunte und letzte Woche gehört ganz der arabischen Kultur im Oman. Der Mietwagen führt uns durch den zentralen Teil des Landes. Über Forts nördlich von Muscat geht es nach Nizwa, wo wir uns auf den Bergplateaus kleine Dörfer und alte Gebäude anschauen wollen. Über Sur und einige Wadis wird unsere Route zurück nach Muscat gehen, bevor wir den Rückflug nach Deutschland antreten müssen. Mit wahrscheinlich ganz tollen Eindrücken, Erfahrungen und viel Wehmut steigen wir in den Flieger zurück nach Hamburg. Doch getreu dem Motto „in der Welt zu Hause, in Hamburg daheim“ wird das ganz sicher nicht unsere letzte Reise gewesen sein.
aktualisiert am 1. Oktober 2017 von Marcel