Tasman Reiseführer

Tasman Sehenswürdigkeiten

Der Split Apple Rock ist wohl das meist fotografierte Motiv im Abel Tasman National Park. Der in der Mitte geteilte runde Felsen liegt in der Tasman Bay, 5 km nördlich vom kleinen Ort Kaiteriteri entfernt. Um den Weg zum Parkplatz zu finden, sollte man einfach den Schildern folgen. Vom Parkplatz geht man ca. 10 Minuten zu Fuß zum Strand. Die meisten Shuttleboote, die in den Abel Tasman National Park fahren, machen auf dem Hinweg einen kurzen Abstecher zum Split Apple Rock, sodass fast jeder Tourist ein Foto vom Felsen machen kann.

Unsere Bewertung:

Farewell Spit ist eine ins Meer ragende Landzunge, 110 km nördlich von Motueka. Hier gibt es einige Wanderwege zwischen 30 Minuten und 6 Stunden. In Puponga gibt es ein kleines Visitor Center und ein Cafe. Einige Trails starten hier, so zum Beispiel der 8 km lange Wharariki Beach via Hill Top Track, der von hier über Cape Farewell zum Wharariki Beach führt. Die Wanderung führt über Wiesen und Felsen am Ufer entlang und dauert gut 3 Stunden. Wer den Weg nicht zurückgehen will, sollte am Parkplatz des Wharariki Beach andere Touristen nach einer Mitfahrgelegenheit zum Visitor Center fragen. Auch der Spit Track Circuit, den man über den Farewell Spit erweitern kann, und der Fossil Pont Trail starten in Puponga. Letzterer führt über Schafweiden zu einem einsamen Strand mit rauem Meer. Vom Fossil Point kann man am rauen Ufer Richtung Farewell Spit gehen. Von Puponga führt eine 6 km lange Autostraße zum Parkplatz des Wharariki Beach. Auf halber Strecke führt ein kurzer Abstecher zum Cape Farewell, einem Steinbogen an einem großen Felsen. Highlight von Farewell Spit ist zweifelsohne der malerische Wharariki Beach. Der Strand beeindruckt aufgrund seiner Felsen, Höhlen und der vorgelagerten Felsinseln Archway Islands. Vor allem am Abend eröffnet sich hier ein traumhaftes Panorama, wenn die Sonne rot hinter dem Meer untergeht. Bestes Fotolicht hat man am späten Nachmittag und am Abend. Vom Parkplatz muss man ca. 20 Minuten zu Fuß zum Strand gehen.

Unsere Bewertung:
Farewell Spit DOC

Nelson ist eine Hafenstadt im Norden der Südinsel. Sie hat 50.000 Einwohner und dient häufig als Durchgangsort für Touristen, die zwischen der Nord- und Südinsel hin und herreisen. Für einige ist die Stadt auch Ausgangsort für den Besuch des Abel Tasman National Park. Wer Zeit hat, sollte sich die kleine Innenstadt anschauen. Im Zentrum gibt es zahlreiche süße kleine Häuser. An der Ecke Selwyn Pl und Trafalgar Square liegt das Schmuckgeschäft von Jens Hansen, der den goldenen Ring für die Filmreihe Der Herr der Ringe geschmiedet hat. Unmittelbar daneben auf einem kleinen Hügel liegt die Christ Church, die von 1925 bis 1972 erbaut wurde und nicht sonderlich schön ist. Einen schönen Blick auf Nelson hat man vom Botanical Hills. Direkt am Fuße des Hügels kann man sein Auto parken, der Weg hinauf dauert ca. 30 Minuten. Am höchsten Punkt steht ein Denkmal, das an den geographischen Mittelpunkts Neuseeland hinweisen soll. Der wirkliche Mittelpunkt des Landes liegt jedoch 35 km entfernt. Der Gipfel des Botanical Hills wurde lediglich als solcher ausgewiesen, um frühere Landvermessungen zu vereinfachen.

Unsere Bewertung:
Jens Hansen The Ringmaker

Abel Tasman Great Walk

Abel Tasman Great Walk
Der Abel Tasman Coast Track ist einer der 9 Great Walks in Neuseeland. Er ist eine Mehrtageswanderung, die entweder komplett oder nur abschnittsweise in 1 bis 5 Tagen zurückgelegt werden kann. Der Track liegt im Abel Tasman National Park im Norden der Südinsel. Auf dem Weg sieht man feine Sandstrände, türkis blaues Meer und dschungelartige Waldabschnitte. Beste Startpunkte für eine Ein- oder Mehrtagestour in den National Park sind die kleinen Orte Marahau und Kaiteriteri. Hier legen Shuttleboote ab, die an unterschiedlichen Orten im National Park anlegen. Wer keinen Mietwagen hat, kann auch von Nelson mit einem Shuttlebus anreisen. Der Start- bzw. Endpunkt des Abel Tasman Coast Great Walk liegt in Marahau. Es lohnt sich allerdings, die erste Strecke Richtung Norden mit dem Boot zu fahren und dann den Track zurückzugehen. So muss man nicht zu einer bestimmten Uhrzeit am Shuttleboot sein und kann sich genug Zeit lassen. Wer eine Tour im Abel Tasman plant, sollte die Bootsfahrt und die Übernachtungen in den Hütten oder den Campingplätzen auf jeden Fall im Voraus buchen. Wer den Track komplett gehen möchte, kann sich an diesen Abschnitten orientieren: Tag 1 – am Nachmittag Bootsfahrt von Marahau nach Totaranui, Übernachtung in Totaranui, Tag 2 – Wanderung von Totaranui nach Awaroa, Achtung am frühen Morgen Überquerung von Awaroa Inlet abhängig von den Tidezeiten, Übernachtung in Awaroa, Tag 3 – Wanderung von Awaroa nach Bark Bay, Übernachtung in Bark Bay, Tag 4 – Wanderung von Bark Bay nach Anchorage, Übernachtung in Anchorage, Tag 5 – Wanderung von Anchorage nach Marahau. Natürlich können die Wanderungen beliebig verkürzt oder verlängert werden. Die hier genannte Wanderung ist eher entspannt und beinhaltet nur ca. 3 bis 4 Stunden wandern am Tag. Die Strecke von Bark Bay nach Marahau kann auch locker an einem Tag gewandert werden. In den warmen Jahreszeiten empfiehlt es sich, Schwimmsachen mitzunehmen, da man super im glasklaren Wasser schwimmen und am feinen Sandstrand chillen kann. In den Huts gibt es auch während der Great Walk Season (in der Regel November bis Mai) kein Gas. Wer also länger unterwegs ist, sollte einen Gaskocher mitnehmen. Matratzen in den Schlafräumen und kaltes fließendes Wasser sind vorhanden. Auf dem Abel Tasman Coast Track gibt es 4 Huts und 1 Hotel. Die Peppers Awaroa Lodge ist bestens ausgestattet und bietet neben komplett ausgestatteten Hotelzimmern, warmen Wasser und Hochzeitsmöglichkeiten auch ein Restaurant. Die Huts in Awaroa, Bark Bay, Torrent Bay und Anchorage sind deutlich spartanischer eingerichtet. Hier beschränkt sich die Ausstattung auf große Schlafräume mit Etagenbetten und Matratzen, Toiletten, Waschbecken mit kaltem Wasser und einem Aufenthaltsraum. In der Great Walk Season sind Ranger vor Ort, die Informationen zum Weg und dem Wetter geben können. Die Wanderung des Abel Tasman Coast Track ist super empfehlenswert. Allerdings kann es im Sommer sehr voll werden, da viele Tagestouristen die Strände zum Baden nutzen. Wer mit dem Mietwagen anreist, kann die Nacht vor und/oder die Nacht nach der Wanderung super in Riwaka oder der kleinen Stadt Motueka verbringen. In Motueka gibt es Supermärkte, Tankstellen und einen Outdoor-Laden, in dem man auch Ausrüstung wie Gaskocher, Topf und Schlafsack mieten kann.

Unsere Bewertung:
Abel Tasman National Park DOC
Abel Tasman Shuttleboot Aqua Taxi
Abel Tasman National Park Huts Buchung

Split Apple Rock im Abel Tasman National Park

Onetahuti Beach während des Abel Tasman Great Walk

Onetahuti Beach während des Abel Tasman Great Walk

Onetahuti Beach während des Abel Tasman Great Walk

Onetahuti Beach während des Abel Tasman Great Walk

Tonga Beach während des Abel Tasman Great Walk

Tonga Beach während des Abel Tasman Great Walk

Bark Bay während des Abel Tasman Great Walk

Wharariki Beach am Farewell Spit

Wharariki Beach am Farewell Spit

Wharariki Beach mit Archway Islands am Farewell Spit

Strand in Kaiteriteri

Strand in Kaiteriteri

Shuttleboot im Abel Tasman National Park

Split Apple Rock im Abel Tasman National Park

Strand am Split Apple Rock im Abel Tasman National Park

Tonga Beach während des Abel Tasman Great Walk

Hängebrücke vor Bark Bay während des Abel Tasman Great Walk

Bark Bay während des Abel Tasman Great Walk

Blick auf Nelson vom Botanical Hill

Kirche in Nelson

Schafe während der Wanderung zum Wharariki Beach

Sonnenuntergang am Wharariki Beach am Farewell Spit

Denkmal auf dem Botanical Hill in Nelson

Hotelempfehlung Motueka: Chalets Terraced Gardens

weitere Neuseeland Reiseführer

Waikato

Hier erfahrt ihr mehr über die Sehenswürdigkeiten und Highlights von Waikato.

mehr lesen

Otago

Hier erfahrt ihr mehr über die Sehenswürdigkeiten und Highlights von Otago.

mehr lesen

Tongariro

Hier erfahrt ihr mehr über die Sehenswürdigkeiten und Highlights von Tongariro.

mehr lesen

Fjordland

Hier erfahrt ihr mehr über die Sehenswürdigkeiten und Highlights des Fjordlands.

mehr lesen

West Coast

Hier erfahrt ihr mehr über die Sehenswürdigkeiten und Highlights der West Coast.

mehr lesen

Canterbury

Hier erfahrt ihr mehr über die Sehenswürdigkeiten und Highlights von Canterbury.

mehr lesen

Auckland

Hier erfahrt ihr mehr über die Sehenswürdigkeiten und Highlights von Auckland.

mehr lesen

Neuseeland Reiseberichte

Packliste für den Kepler Great Walk

Wir wandern 3 Tage auf dem Kepler Track im Fjordland National Park in Neuseeland – aber was nehmen wir mit? Schlafsack, warme Jacke, Topf. Hier ist unsere Packliste für den Kepler Great Walk, perfekt zur Vorbereitung eurer Wanderung.

mehr lesen
aktualisiert am 24. Januar 2017 von Marcel