Kapstadt Reiseführer: Sehenswürdigkeiten & Highlights

Kapstadt Sehenswürdigkeiten

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Kapstadt, wenn nicht sogar in ganz Südafrika, ist der Tafelberg. Der Tafelberg prägt das Stadtbild von Kapstadt auf einzigartige Weise. Wer in Kapstadt zu Gast ist, sollte auf jeden Fall das Plateau des Berges besuchen. Die meisten Touristen entscheiden sich für die Seilbahn. Man sollte beachten, dass bei gutem Wetter lange Wartezeiten von bis zu 1 Stunde die Regel sind. Am besten kommt man früh morgens, um nicht lange anstehen zu müssen. Die Tickets können auch im Voraus im Internet gekauft werden. Die Fahrt mit der Table Mountain Aerial Cableway kostet hin und zurück R225 pro Person. Wer Inhaber einer Wild Card ist erhält 20% Rabatt auf die Tickets. Die Kabinen drehen sich während der Fahrt um sich selbst. Wer wandern möchte, kann den Tafelberg auch auf einem der zahlreichen Trails erklimmen. Für den Weg, der an der Talstation der Seilbahn beginnt, benötigt man gut 2 Stunden. Auf dem Plateau kann man 1 bis 2 Stunden verbringen. Es gibt drei verschieden lange Rundwege. Der längste Weg dauert 45 Minuten. Vom Tafelberg hat man einen schönen Blick auf die gesamte Stadt, den Vorort Camp’s Bay und die vorgelagerten Berge Lion’s Head und Signal Hill. Wer den Tafelberg hinter der Kulisse von Kapstadt betrachten möchte, sollte zum Bloubergstrand fahren. Der Strand liegt 20 km nördlich von Kapstadt und bietet eine wunderbare Aussicht und tolle Fotomotive. Es kommt sehr oft vor, dass über dem Tafelberg das sogenannte Tischtuch liegt. Dann bilden sich nur über dem Berg Wolken, die wie eine Tischdecke aussehen. Dieses Phänomen hängt mit den feuchten Luftmassen, die vom Meer herbeiströmen, zusammen.

Unsere Bewertung:

Tafelberg Informationen

Der Lion’s Head ist neben dem Tafelberg und dem Signal Hill einer der Hausberge Kapstadts. Der kegelförmige Berg ist 669 m hoch und vor allem bei Einheimischen ein beliebtes Ausflugsziel. Der Gipfel des Lion’s Head kann nur zu Fuß erreicht werden. Die Wanderung ist wunderschön und macht sehr viel Spaß. Der Trailhead liegt an der Straße zum Signal Hill. Für die gesamte Wanderung sollte man zwischen 2½ und 3 Stunden einplanen, je nachdem wie lange man auf dem Gipfel die tolle Aussicht genießen möchte. Wer den Trail gehen möchte, sollte keine Höhenangst haben. Der erste Teil führt auf einem breiten, stetig ansteigenden Weg um die Hälfte des Berges herum, bis er immer schmaler und unebener wird. Im letzten Drittel des Weges muss man Felsen hinaufsteigen. Hier ist es sehr steil und abschüssig. Oben angekommen wird man mit einem wundervollen Blick belohnt. Der 360° Rundblick vom Gipfel ist atemberaubend. Da der Lion’s Head wesentlich niedriger ist als der Tafelberg, hat man von hier eine noch schönere Aussicht auf Kapstadt. Das schönste Licht für Fotos herrscht am späten Nachmittag, wenn der Lion’s Head noch keinen Schatten auf die Stadt wirft.

Unsere Bewertung:

Die Victoria and Alfred Waterfront ist unangefochten auf Platz eins der meist besuchten Sehenswürdigkeiten in der Western Cape Provinz. Die Waterfront war einst ein heruntergekommenes Hafenviertel, das aufwändig restauriert und somit aufgewertet wurde. Der Hafen von Kapstadt war aufgrund der winterlichen Nordwest-Winde nie ein geeigneter Hafen. Durch die starken Winde und Wellen kamen zahlreiche Menschen ums Leben, als sie versuchten ihre Güter an Land zu bringen. Erst im Jahr 1860 ließ Prinz Alfred für eins der zwei Hafenbecken eine Wellenbrecher-Mauer errichten. Diese Mauer sollte die Hafenbucht vor den starken Wellen schützen. Ein zweites Hafenbecken wurde 1905 fertiggestellt und nach seiner Mutter, Königin Victoria, benannt. So entstand der Name der Waterfront. Heute gibt es hier zahlreiche Geschäfte, Restaurants, Bars und Pubs. Neben einem großen Shopping Center gibt es das Two Oceans Aquarium, einen Kunsthandwerksmarkt und ein Riesenrad. An der Victoria and Alfred Waterfront können zahlreiche Ausflüge für Kapstadt und die Kap Halbinsel gebucht werden. Angeboten werden Schiffsrundfahrten, Helikoptertouren und Hop on-hop off Busfahrten. Sehenswürdigkeiten an der Waterfront sind der Clock Tower, das Port Captain’s Office und das The Victoria and Alfred Hotel. Auch die Fähre nach Robben Island legt hier ab. Wer mit dem Auto kommt, kann in einem der zahlreichen Parkhäuser direkt an der Waterfront parken. Die Parkpreise sind angemessen und keinesfalls überteuert. Die erste Stunde parkt man kostenlos.

Unsere Bewertung:

Waterfront Informationen

Ein Bootsausflug nach Robben Island gehört zu einer Kapstadt Reise dazu. Die weltbekannte Gefängnisinsel liegt in der Tafelbucht, 12 km vor Kapstadt. Neben Nelson Mandela wurden hier während der Apartheid jahrelang zahlreiche politische Gefangene unter miserablen Umständen festgehalten. Nelson Mandela verbrachte 18 seiner 27 Jahre Gefangenschaft auf Robben Island in einer 4 m² kleinen Einzelzelle. Hier verfasste er hier sein Buch Long Walk to Freedom. In einem weiteren Gebäude wurden gewöhnliche Kriminelle gefangen gehalten. Nachdem 1991 das Hochsicherheitsgefängnis der politischen Gefangenen aufgelöst wurde, schloss man 1996 auch das Gefängnis für die gewöhnlichen Kriminellen. Seit 1997 kann Robben Island besichtigt werden. Die geführte Tour dauert insgesamt 3 Stunden. Die Boote starten an der Victoria and Alfred Waterfront zu festgelegten Uhrzeiten. Die Bootsfahrt dauert ca. 45 Minuten und kann vor allem auf einem Catamaran ziemlich wacklig werden, da das Meer in der Tafelbucht sehr rau ist. Leider weiß man vorher nicht, mit welchem Bootstyp man nach Robben Island übersetzt, da viele verschiedene Boote eingesetzt werden. Auf Robben Island wird man mit einem Bus zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten gefahren, darf aber nicht aussteigen. Anschließend geht es zum eigentlichen Gefängnis. Hier wird man in der Regel von einem ehemaligen politischen Gefangenen durch die Trakte und über die Höfe geführt. Die Führung ist sehr emotional, da die Gefangenen von den traurigen Umständen berichten. Nach der Führung durch das Gefängnis geht es mit dem Boot wieder zurück nach Kapstadt. Die Tour nach Robben Island kostet R280 pro Person.

Unsere Bewertung:

Robben Island Tour

Weitere Sehenswürdigkeiten in Kapstadt

Signal Hill

Auch vom 320 m hohen Signal Hill hat man einen tollen Blick auf Kapstadt. Er ist der niedrigste und nahegelegenste Berg zur Stadt und mit dem Auto innerhalb von 15 Minuten von der Waterfront erreichbar. Am Gipfel gibt es einen Parkplatz und zahlreiche Bänke. Vor allem das Kapstadt Stadion und die Victoria and Alfred Waterfront sind gut zu sehen. Für diejenigen, die den Lion’s Head nicht erklimmen können, ist der Signal Hill eine gute Alternative.

Unsere Bewertung:

Bo Kaap

Im Stadtteil Bo Kaap lebt die Moslemgemeinde von Kapstadt. Das im Jahre 1780 entstandene Viertel ist das älteste Kapstadts. In Bo Kaap reihen sich dicht an dicht zahlreiche bunt gestrichene Häuser aneinander. Das bunte Häusermeer ist längst zu einer Sehenswürdigkeit geworden. Vor allem wenn die Sonne scheint gibt es hier schöne Fotomotive. Wer sich für die Geschichte des Stadtteils interessiert, sollte das Bo Kaap Museum besuchen. Das Museum liegt in der Wale Street, der Eintritt kostet R10 pro Person.

Unsere Bewertung:

Kapstadt Stadion

Das Kapstadt Stadion wurde zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 an der Stelle des alten Green Point Stadion errichtet. Das Kapstadt Stadion liegt in der Nähe der Victoria and Alfred Waterfront. Zur Weltmeisterschaft hatte es 68.000 Plätze, heute sind es noch 55.000. Das Stadion kann im Rahmen einer einstündigen Führung besichtigt werden. Die Führungen finden dienstags bis samstags jeweils um 10.00 Uhr, 12.00 Uhr und 14.00 Uhr statt und kosten R45 pro Person.

Unsere Bewertung:

Kapstadt Stadion Tours

Downtown

Wer genug Zeit in Kapstadt hat, sollte auch Downtown besuchen. Hier liegen einige Museen, die Houses of Parliaments und ein Kunsthandwerksmarkt. Wer afrikanische Souvenirs mit nach Hause nehmen will, wird hier mit Sicherheit fündig. Angeboten werden unter anderem geschnitzte Holzartikel wie Schalen, Besteck, Giraffen und Elefanten. Die Verkäufer bieten zuerst sehr hohe Preise an, die man jedoch um mindestens 30% runterhandeln sollte.

Unsere Bewertung:

Hier geht es zu unserem Reisebericht Top 10 Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Kapstadt

Victoria and Alfred Waterfront vor dem Panorama des Tafelbergs

Blick vom Signal Hill auf Tafelberg und Lion's Head

Clock Tower an der Victoria and Alfred Waterfront

Blick vom Signal Hill auf Tafelberg und Lion's Head

Blick vom Tafelberg auf Lion's Head

Stadtviertel Bo Kaap in Kapstadt

Blick vom Signal Hill auf das Kapstadt Stadion

Blick vom Lion's Head auf den Tafelberg

Bloubergstrand mit Tafelberg im Hintergrund

Stadtviertel Bo Kaap

Eiswagen auf dem Signal Hill

Blick vom Signal Hill auf Downtown Kapstadt

Hotelempfehlung Kapstadt: Holiday Inn

weitere Südafrika Reiseführer

Südafrika Reiseberichte

Top 10 Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Kapstadt

Kapstadt hat viele Sehenswürdigkeiten, was also anschauen? Hier sind unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in der südafrikanischen Hauptstadt Kapstadt. Neben dem Tafelberg, dem Lions Head und dem Signal Hill sollte man unbedingt das Viertel Bo Kaap und den Strand in Muizenberg besuchen.

mehr lesen
aktualisiert am 28. Februar 2017 von Marcel