Auckland Reiseführer

Auckland Sehenswürdigkeiten

Einen Ausflug auf die vorgelagerte Halbinsel Devonport sollte man keinesfalls verpassen. Von hier hat man einen wunderschönen Blick auf die gesamte Skyline Aucklands und kann schöne Fotos machen. Wer den Ausflug direkt vom Zentrum Aucklands machen möchte, kann vom Queens Wharf unmittelbar hinter dem Ferry Building mit der Fähre übersetzen. Hin- und Rückfahrt kosten 12$ pro Person. Die Überfahrt dauert knapp 15 Minuten. Auf Devonport sollte man auf den Hügel Mount Victoria, der 1 km nördlich des Schiffsanlegers liegt, gehen. Von oben hat man einen ganz tollen Blick auf Aucklands Skyline. Auch ein Spaziergang entlang des südlichen Ufers ist zu empfehlen. Für den Ausflug nach Devonport kann man 2 bis 3 Stunden einplanen. Wer lieber mit dem Auto anreisen möchte, kann über die Harbour Bridge fahren und dann Richtung Devonport abbiegen.

Unsere Bewertung:
Fähren Fullers

Der Sky Tower ist mit 328 m der höchste Fernsehturm der südlichen Hemisphäre. Der Turm wurde 1997 eröffnet und hat 3 Aussichtsplattformen (auf 182 m, 191 m und auf 220 m). Der Blick vom Sky Tower ist wunderschön, man kann über ganz Auckland und die Bucht blicken. Wer sowohl im Hellen als auch im Dunkeln die Aussichtsplattformen besuchen möchte, sollte das Sun and Stars Upgrade kaufen. Dieses Ticket kostet 32$ pro Person und beinhaltet so viele Besuche an einem Tag wie man möchte. Ein Einzelticket kostet 28$. Wer mehr Adrenalin haben möchte kann einen SkyJump machen oder den SkyWalk gehen. Beide Attraktionen sind ziemlich teuer.

Unsere Bewertung:
Sky Tower Auckland

Das Viertel Northcote Point liegt nördlich der Harbour Bridge. Von der südlichsten Spitze hat man einen tollen Blick auf die Skyline Aucklands. Am besten fährt man, genau wie nach Devonport, vom Queens Wharf mit der Fähre. Die Fahrt dauert ca. 20 Minuten und kostet hin und zurück 16$. Direkt am südlichen Punkt unterhalb der Harbour Bridge gibt es eine kleine Aussichtsplattform. Vor allem am Abend entstehen hier tolle Fotos.

Unsere Bewertung:

Das Wynyard Quarter erstreckt sich östlich vom Ferry Building parallel zur Bucht. Hier kann man einen schönen Spaziergang machen und kommt an zahlreichen Yachten und Segelbooten vorbei. Am Ende gibt es zahlreiche Restaurants und Bars. Am historischen Ferry Building legen die Fähren ab. Es gibt unter anderem Verbindungen nach Devonport, Northcote Point, Waiheke Island und Motutapo Island.

Unsere Bewertung:

Das War Memorial Museum liegt auf einem Hügel im Zentrum der Stadt. Wer nicht zu Fuß hinauflaufen möchte, kann mit einem Bus hinauffahren, der zum Beispiel nahe des Ferry Buildings abfährt. Im naturkundlichen und kulturhistorischem War Memorial Museum werden bedeutende Sammlungen zur Geschichte Neuseelands und aus der Zeit der Maori ausgestellt. Außerdem gibt es zahlreiche Objekte aus der Botanik und Fauna. Das Gebäude stellt gleichzeitig auch ein Denkmal für die im Krieg gefallenen Soldaten aus der Provinz von Auckland dar.

Unsere Bewertung:

Ausflug zu den schwarzen Stränden

Piha Beach
Piha Beach ist ein schwarzer Eisensandstrand an der Westküste der Tasmansee. Vom Stadtzentrum Aucklands liegt der Strand 28 km entfernt. Zwischen Piha Beach und Auckland liegen die Waitakere Ranges, eine zerklüftete, bewaldete Bergkette. Inmitten des Strandes liegt der Lion Rock, mittlerweile das Wahrzeichen der nahegelegenen Küste. Ein kleiner Weg führt auf den direkt am Wasser gelegenen Felsen hinauf. Surfer und Schwimmer sollten hier nur mit besonderer Vorsicht ins Wasser gehen, da es gefährliche Rückströmungen gibt. Aber auch für einen Spaziergang im schwarzen Sand lohnt sich der Ausflug allemal. Vor allem am Abend kann man am Piha Beach tolle Fotos machen.

Unsere Bewertung:

Karekare Beach
Karekare Beach liegt nicht unweit von Piha Beach entfernt und ist der zweite große schwarze Eisensandstrand in der Nähe Aucklands. Zum Parkplatz für den Strand fährt man eine schmale kurvige Straße hinunter. Vom Parkplatz sind es 10 Minuten Fußweg zum Strand. Am besten man geht direkt barfuß oder mit Flip Flops, da man einen kleinen Fluß durchqueren muss. Karekare Beach ist deutlich breiter und weitläufiger als Piha Beach. Auch am Karekare Beach sollte man den Besuch auf Spazieren gehen und Fotos machen beschränken, da auch hier im Wasser gefährliche Strömungen sein können. Ein Ausflug zu den schwarzen Eisensandstränden sollte unbedingt eingeplant werden.

Unsere Bewertung:

Blick vom Northcote Point auf die Harbour Bridge und die Skyline Aucklands bei Sonnenuntergang

Blick vom Northcote Point auf die Harbour Bridge und die Skyline Aucklands bei Sonnenuntergang

Blick vom Northcote Point auf die Skyline Aucklands bei Sonnenuntergang

Blick vom Northcote Point auf den Sky Tower bei Sonnenuntergang

Skyline von Auckland während der Bootstour nach Devonport

Blick vom Wynyard Quarter auf Auckland

Wynyard Quarter in Auckland

War Memorial Museum in Auckland

Hafenkräne in der Nähe des Ferry Building in Auckland

Strand in Devonport

Blick vom Mount Victoria in Devonport auf die Skyline Aucklands

Ferry Building in Auckland

Kirche in Auckland

Blick vom Sky Tower auf Auckland

Sky Tower Auckland

Downtown Auckland

Downtown Auckland mit Sky Tower

Sonnenuntergang am Piha Beach

Sonnenuntergang am Piha Beach

Sonnenuntergang am Piha Beach

Sonnenuntergang am Piha Beach

Lion Rock am Piha Beach

Piha Beach nahe Auckland

Piha Beach nahe Auckland

Karekare Beach nahe Auckland

Karekare Beach nahe Auckland

Karekare Beach nahe Auckland

Hotelempfehlung Auckland: Rendezvous Auckland

weitere Neuseeland Reiseführer

Waikato

Hier erfahrt ihr mehr über die Sehenswürdigkeiten und Highlights von Waikato.

mehr lesen

Otago

Hier erfahrt ihr mehr über die Sehenswürdigkeiten und Highlights von Otago.

mehr lesen

Tongariro

Hier erfahrt ihr mehr über die Sehenswürdigkeiten und Highlights von Tongariro.

mehr lesen

Fjordland

Hier erfahrt ihr mehr über die Sehenswürdigkeiten und Highlights des Fjordlands.

mehr lesen

West Coast

Hier erfahrt ihr mehr über die Sehenswürdigkeiten und Highlights der West Coast.

mehr lesen

Tasman

Hier erfahrt ihr mehr über die Sehenswürdigkeiten und Highlights von Tasman.

mehr lesen

Canterbury

Hier erfahrt ihr mehr über die Sehenswürdigkeiten und Highlights von Canterbury.

mehr lesen

Neuseeland Reiseberichte

Packliste für den Kepler Great Walk

Wir wandern 3 Tage auf dem Kepler Track im Fjordland National Park in Neuseeland – aber was nehmen wir mit? Schlafsack, warme Jacke, Topf. Hier ist unsere Packliste für den Kepler Great Walk, perfekt zur Vorbereitung eurer Wanderung.

mehr lesen
aktualisiert am 24. Januar 2017 von Marcel